Geisbschhof
Geisbschhof
Geisbschhof
Verleihung der Stensbeck- und Graf von Lehndorff Plakette

Am 21. November wurde in der Springhalle des DOKR in Warendorf bereits zum 25. Mal die Stensbeck – und Graf von Lehndorff Plakette verliehen.


In diesem Jahr verbuchte Anne Horst-Saur, als Pferdewirtschaftsmeisterin und Ausbilderin, diesen Erfolg der Verleihung sogar zweimal.  Ann-Kathrin Saur und Alina Probst-Schweckendieck brachten Sie zu der Ehre am Ball teilzunehmen.
Mit der Stensbeck Plakette in Bronze werden Auszubildende des Bereiches Pferdewirt mit der Fachrichtung klassische Reitausbildung ausgezeichnet. Hierzu muss die Abschlussprüfung mit „gut“ (bis 2,49) und besser erzielt worden sein, sowie keine Teilnote schlechter als „befriedigend“.
Diese Voraussetzungen schaffte Ann-Kathrin Saur mit links, erzielte hervorragende Abschlussnoten und wurde Lehrgangsbeste. Sie erhielt die Stensbeck Plakette in Bronze, eine Urkunde sowie ein Stipendium für 3 Monate bei einem Ausbilder ihrer Wahl.

Alina Probst-Schweckendieck, die zweite Auszubildende, konnte sich ebenfalls über eine Auszeichnung freuen. Sie erhielt auf Grund ihrer herausragenden Leistungen die Georg Graf von Lehndorff Plakette sowie eine Urkunde.
Die Graf von Lehndorff Plakette ist die Auszeichnung für ausgebildete Pferdewirte mit der Fachrichtung Haltung und Service. Hierfür muss die Abschlussprüfung mit einer Durchschnittsnote von „gut“ (bis 2,09) und besser erzielt worden sein.

 

Die Zwei prüften ihre Plaketten nach der Verleihung erstmal auf Echtheit.

    

Vielen Dank an Alina für diesen schönen Artikel!

Geisbüschhofer Reiter beim Heimturnier erfolgreich

Am Wochenende vom 27.-29.09.2013 fand auf dem Geisbüschhof das diesjährige „Große Dressur- und Springturnier“ statt.
Bei goldenem Herbstwetter wurden den zahlreichen Zuschauern im Spring- und Dressurprüfungen vom Einsteigerniveau bis zur schwersten Klasse, der Klasse S, geboten. In der Dressur wurden erstmalig Prüfungen auf internationalem Niveau bis St. George durchgeführt. Der Höhepunkt bildete dabei eine Kür, bei der die Reiterinnen und Reiter eine selbst entworfene Choreographie, mit passender musikalischen Untermalung, den fachkundigen Richtern und Zuschauern vorführten.
Weiterhin wurden in den verschiedenen Leistungsklassen die Bezirksmeisterschaften Rhein-Ahr-Eifel in beiden Disziplinen ausgetragen.  Hierbei konnte sich Sophia Rössel vom gastgebenden Reit- Zucht- und Fahrverein Geisbüschhof den Titel des Bezirksmeisters in der Dressur bei den Nachwuchsreitern sichern.  Beide zur Meisterschaft gehörenden Wertungsprüfungen entschied sie für sich und verwies somit die Konkurrenz auf die nachfolgenden Plätze.


Außerdem konnten sich noch zahlreiche andere Reiter des gastgebenden Vereins Siege und Platzierungen sichern. Bei den Dressurreiter- Wettbewerben belegten neben Sophia Rössel noch Anna-Antonia Kriechel, Lisa Horst und Anna Foroutan vordere Ränge. Während Nicole Reinart, Ester Fuhrmann-Kluwig und Nina Gerling sehr gute Rangierungen in den A-Dressuren belegten, gelang es Caroline Farwick jeweils eine Dressurprüfung der Klasse M und eine der Klasse S für sich zu entscheiden. Ann-Kathrin Horst-Saur, Melanie Volkland und Ramona Lauxen zeichneten sich im Springreiten aus und erzielten vordere Platzierungen, beziehungsweise Prüfungssiege.
Die hervorragenden sportlichen Bedingungen aber auch das freundliche Ambiente rund um die Reitplätze sorgen für einen jährlich wachsenden Teilnehmerkreis. So begrüßten wir in diesem Jahr rund 500 Reiterinnen und Reiter aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen sowie aus den benachbarten Ländern Luxemburg und Belgien.