Ann-Kathrin Horst-Saur gewinnt die LM Masters Dressur bei den Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz in Zweibrücken

Am Wochenende von Freitag dem 19.07.2013 bis Sonntag den 21.07.2013 fanden im Landgestüt Zweibrücken die diesjährigen Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz statt. Zum ersten Mal wurde dort, zusätzlich zu den gängigen Meisterschaften, die LM Masters Tour in der Dressur und im Springen ausgetragen. Für diese Wertung mussten die Teilnehmer jeweils 2 Prüfungen der Schwierigkeitsklasse L und eine Prüfung auf M Niveau absolvieren.
In der LM Masters Tour Dressur ging auch Ann-Kathrin Horst-Saur vom RZFV Geisbüschhof an den Start.

Die eigentlich im Vielseitigkeitssport beheimatete Reiterin entschied sich spontan dazu in dieser, Ihren Worten nach meist „langweiligen Dressur“, zu starten, da sich ihr „Buschpferd“ nach einer Verletzung noch im Aufbautraining befindet.
Mit dem Pferd ihrer Schwester, dem 15 jährigen Wallach Sovarino, startete Sie am Freitag mit einer L-Dressur in den Wettkampf. Dort konnte Ann-Kathrin auf Anhieb mit einer Wertnote von 8,0 einen hervorragenden zweiten Platz erzielen und ließ  somit die angestammte Dressurequipe zum ersten Mal aufhorchen. Mit einem dritten Platz am Samstag in der  L**-Dressur Prüfung untermauerte Sie ihre Titelambitionen auch in dieser Disziplin.

 

Sonntags stand  bei hochsommerlichen Temperaturen die Prüfung der Schwierigkeitsklasse M auf dem Programm. Die bis dahin auf dem zweiten Gesamtrang gelegene Eifelanerin musste als erste Teilnehmerin ins Dressurviereck. Mit einer Wertnote von 7,8 deklassierte Ann-Kathrin alle nachfolgenden Teilnehmer und gewann somit die  letzte und schwierigste Prüfung der neu eingeführten Masters Tour.
Durch diesen Sieg verdrängte Sie die bis dahin Führende der Gesamtwertung und sicherte sich so auch im Gesamtklassement den Platz an der Sonne und den Titel als Champion LM Master Dressur!
Die als Underdog gestartete Reiterin konnte sich aufgrund der oftmals mangelnden Wertschätzung gegenüber dem Vielseitigkeitssport einen scherzhaften Seitenhieb in Richtung  Dressurreiter nicht verkneifen. Mit einem strahlenden Lächeln auf den Lippen stellte Sie fest: „Nicht schlecht für eine Vielseitigkeitsreiterin!“

 

…geschrieben von Florian Krämer